Mit der Vollauslastung auf Kuschelkurs!
Die wirtschaftliche Dynamik birgt nicht nur Chancen, sondern auch Risiken!

Beispiel: Strategische Lieferanten mit einer EBIT-Marge kleiner 5%, und das bei Vollauslastung

Entwicklungslieferanten sind scheinbar optimal positioniert, auf Performance getrimmt und sicher im Umgang mit den permanenten Herausforderungen:, wie steigende Zahl von Modellen und Varianten, stetige Verkürzung der Modelllaufzeiten, erhöhte technisch-fachliche Anforderungen und Qualitätsansprüche, hohe Flexibilität, Forderung nach innovativen Neuentwicklungen, auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähige Preise.

Das diesbezügliches Risikomanagement der Kunden fokussiert dabei ausschließlich auf den Aspekt Versorgungssicherheit, also Liefertreue und Qualität.
Ein präventives Risikomanagement der Financial Performance von Strategischen Lieferanten, bis hin zum Szenario einer möglichen Insolvenz, existiert nicht. Die Marktprognosen stehen zwar noch auf Wachstum, doch was, wenn das Szenario plötzlich wechselt?

  • Welche Risiken gehen Kunden im Falle eines Marktabschwungs mit A-Lieferanten ein, deren EBIT-Marge kleiner als 5% ist?
  •   Was bedeutet eine abnehmende Marktnachfrage konkret für diese Lieferanten und in der Folge für deren Kunden?
  • Welches auf die Financial Performance der Lieferanten abgestimmte Risikomanagementsystem haben die Kunden im Einsatz?
  • Wie viele der A-Lieferanten eines Kunden sind aktuell von einer suboptimalen Finanzperformance betroffen?
  • Was ist der (Notfall-)Plan, und wie tracken Kunden (finanz-)kritische A-Lieferanten?

Lieferanten sind zwar in der Regel optimal integriert. Doch was passiert, wenn Sie morgen über die (drohende) Insolvenz eines A-Lieferanten informiert werden?
Lieferantenstabilisierung heißt in diesem Zusammenhang, die Unterstützung ertragsschwacher Lieferanten unter Einsatz kurz-, mittel und langfristiger Maßnahmen vor Ort:

  • Management der Restrukturierung
  • Sanierung und Fortführungsprognose
  • Optimierung Kostenstruktur und Prozesse
  • Restrukturierung Langfrist-Finanzierung
  • Zahlungsstrom-Optimierung
  • Working Capital Management
  • Transparenz/ Risikoerkennung

Excelliance_Lieferantenstabilisierung_2015_Blog

 

Weitere Artikel

In der Presse/ Rüdiger TIBBE zu Rückrufe/ Produktion/ 14. Dezember 2016 Thema Rückrufe in der Automobil-Industrie Rüdiger TIBBE im Interview mit der Fachzeitschrift PRODUKTION Der Artikel als PDF:  Produktion_Rückrufe_Interview_Tibbe_20161214 Viel Spaß beim Lesen!

Lesen

In der Presse/ Rüdiger TIBBE/ Produktion/ 22. März 2017 Thema Zukunft Dieselmotoren in der Automobil-Industrie Rüdiger TIBBE im Interview mit der Fachzeitschrift PRODUKTION Der Link zum Interview Viel Spaß beim Lesen!

Lesen

Autonomes Fahren – Hype oder bald Wirklichkeit? (Teil 3 von 3) Die gesamte Automobilindustrie, sowohl die Hersteller als auch die großen Zulieferanten, bereiten sich auf einen signifikanten Wandel in ihren Geschäftsmodellen der nächsten Dekade vor. Automotive-Newcomer, wie Google, Uber, Tesla, usw. bringen hier zusätzlichen Wettbewerbsdruck herein, obwohl davon auszugehen ist, dass mit Ausnahme von Tesla…

Lesen